Gebets-Paten

Foto: unbekannt

Wir verstehen die Konfirmandenarbeit als Arbeit mit jungen Menschen, die auf der Suche sind, im Glauben erste Schritte zu lernen oder darin bestärkt zu werden. Ähnlich wie Taufpaten laden wir Gemeindeglieder ein, Gebets-Paten für die jungen Menschen zu sein. Das heißt, sie erklären sich bereit, einen jungen Menschen im Gebet zu begleiten. Dazu benötigen Sie nichts, außer der Bereitschaft zum Gebet. Falls Sie eine persönlichere Beziehung zu "Ihrem" Konfirmanden" aufbauen möchten, so kann dies sein; muss aber nicht. Sprechen Sie Pfr. Braukmann an.