Ausschreibung Pfarrstelle

von Bad Bellingen, Blansingen, Hertingen, Kleinkems & Welmlingen

Die Pfarrstelle für den Pfarrdienst in den drei Kirchengemeinden Bad Bellingen, Hertingen und Blansingen-Wemlingen-Kleinkems kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu einem vollen Dienstverhältnis wiederbesetzt werden.

Das Gebiet der drei kooperierenden Kirchengemeinden liegt im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz im reizvollen Markgräflerland und erstreckt sich über einen sanften Höhenzug zwischen Oberrhein und Südschwarzwald. Hier, wo Trauben und vielfältige Obstsorten reifen, leben die Menschen in dörflichen Strukturen und in herzlicher Verbundenheit.

Zu den Kirchengemeinden Blansingen-Welmlingen-Kleinkems, Bad Bellingen und Hertingen zählen etwa 1850 Gemeindeglieder. Mit der Pfarrstelle ist ein Regeldeputat von acht Wochenstunden Religionsunterricht verbunden.

Die Gemeinden verfügen über vier schöne Markgräfler Kirchen, wovon die Peterskirche in Blansingen für ihre Fresken aus dem 15. Jh. bekannt ist. In Bad Bellingen befindet sich ein modernes Gemeindezentrum, in dem auch das Pfarrbüro und eine Gemeindebücherei untergebracht sind. Das großzügige Pfarrhaus liegt in Blansingen in schöner Ortsrandlage mit Talblick und wird zur Zeit energetisch saniert. Ein Kindergarten ist vor Ort. Das nächstgelegene Schulzentrum in Efringen-Kirchen bietet eine Grund-, Haupt- und Realschule. Berufliche Schulen und Gymnasien finden sich im Umkreis von 18 km Entfernung in Lörrach, Weil am Rhein und Müllheim.

Die drei Kirchengemeinden teilen sich neben der Pfarrstelle auch die pfarramtliche Verwaltung. Gottesdienstpläne, Veranstaltungen und der Konfirmandenunterricht werden gemeinsam abgesprochen und verantwortet. Die Kooperation soll weiter ausgebaut werden mit dem Ziel, die Strukturen zu vereinfachen und zukunftsorientiert zu gestalten. Die Ältestenkreise tagen bereits zusammen. Wir suchen das Gemeinsame zu stärken, ohne das  Gemeindeleben vor Ort aufzugeben.

In der Regel finden sonntäglich zwei Gottesdienste im Ortswechsel statt. Die pfarramtliche Tätigkeit wird durch zwei selbständig arbeitende Pfarramtssekretärinnen (12 Wochenarbeitsstunden) unterstützt.

Unsere Kirchengemeinden sind in der Dienstgemeinschaft mit den Nachbargemeinden gut vernetzt; die Zusammenarbeit mit den Nachbarpfarrern ist etabliert und kollegial. Im Rahmen der Dienstgemeinschaft ist im vergangenen Jahr die gemeinsame Stelle eines/einer Gemeindediakons/in eingerichtet worden mit den Schwerpunkten gemeindliche und schulnahe Jugendarbeit.

Wir wünschen uns eine Pfarrerin / einen Pfarrer / ein Pfarrehepaar, die / der / das

  • theologisch offen ist und auf Menschen zugeht, dort wo sie sind und leben;
  • mit Interesse das Vereins- und Dorfleben wahrnimmt;
  • Freude an der Gestaltung von vielfältigen und ansprechenden Gottesdiensten mitbringt;
  • Teamarbeit schätzt und Leitung nicht scheut;
  • Interesse mitbringt, Bestehendes aufzugreifen und das Zusammenwachsen unserer Gemeinden zukunftsorientiert mitzugestalten;
  • bereit ist, einen Bezirksauftrag zu übernehmen.

Wir bieten Ihnen

  • offene Gemeinden mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten;
  • Menschen, die sich auf eine Pfarrperson/ein Pfarrehepaar freuen und diese/s ehrenamtlich unterstützen;
  • kooperative und kollegiale Strukturen in allen Bereichen der Kirchengemeinden und der Dienstgemeinschaft.

Das Pfarrhaus wird im Hebst renoviert und energetisch saniert (neue Heizung, Solarkollektoren, Isolierungsmaßnahmen).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen.

Ihre Ansprechpartner sind:
Dekanin Bärbel Schäfer, Telefon 07621/577096-0,
E-Mail: dekanat@dekanat-ekima.info

sowie Vakanzvertreter Pfr. Martin Braukmann, Telefon 07628/1249
E-Mail: Martin.Braukmann@gmx.de

Zurück